PB Management 3

Management 3.0 – Führung der Zukunft

Pyramide mit Managementerklaerung_200Früher wurde das Rennen vom Größten gewonnen – heute vom Schnellsten. Die zielgerichtete, reibungslose Abstimmung innerhalb des Systems entscheidet maßgeblich über Geschwindigkeit und Konsequenz.

Wichtige Schlagworte dazu sind: „Right person right place“ sowie „Beitragsautorität verdrängt Hierarchie-Autorität“.

Wir arbeiten mit Methoden, die die bisherige Führung (old school) mit zeitgemäßer Führung (new school) verbinden. Vorurteilsfrei stehen bewährte Denkmuster und Methoden neben neuen.

Das Motto heißt: „Bewährtes behalten, um Neues ergänzen“. Wie? Durch ungewohnte, zum Teil „herausfordernde“ Werthaltungen sowie durch neue Führungsmethoden. Diese haben wir in unserer Reihe Management 3.0 – Führung der Zukunft – für Sie zusammengefasst.

SCC-Delphin mit ICO Management 3

Als „Wappentier“ haben wir den intelligenten Delphin gewählt, der bei genauem Hinsehen aus geschickt verbundenen Individuen besteht.

Im Folgenden finden Sie:

Nutzen

Kybernetik: Sie durchschauen Organisationen als komplexe Systeme und erweitern Ihr Verständnis für Funktionsweise und Möglichkeiten der Steuerung.

Grenzen des linearen Ansatzes: Entwicklung und Krise des traditionellen Management; Probleme des linearen Ansatzes.

Paradigmen-Wechsel: Bedeutung von agilem Projektmanagement, aktivieren von Schwarmintelligenz – Komplexitätsdenken: Systemtheoretische Ansätze – Die Dynamik von Veränderung in komplexen Systemen.

Charismatisch Führen: Die Menschen als wichtigsten Teil einer Organisation verstehen. Motivation von Menschen erkennen und unterstützen.

Empowerment: Fördern von Selbstorganisation und Aktivieren von übersummativer Intelligenz. Vertrauen methodisch entwickeln. Kontrollierte  Delegationstechniken.

Führen mittels Prinzipien: Regeln versus Rahmenbedingungen – qualitative Zielsetzung zur Selbststeuerung von Organisationsteilen.

Unternehmer-Kompetenz: Entwicklung mehrdimensionaler KPIs (Key Performance Indicators) zur Messung der Entwicklung und Performance einer Organisation.

Change Management: Die vier Schritte im Change Management – konstruktiver Umgang mit Widerständen.

Methoden

Bei Management 3.0 handelt es sich i.d.R. um Prozessbegleitungen, die wir individuell an Sie anpassen. Warum: Toolvermittlung nützt nur etwas, wenn Haltungen und Sichtweisen ebenfalls adaptiert werden. Sonst wäre es vom Effekt her nur „alter Wein in neuen Schläuchen“. Fragen Sie uns.

Peter Tümmers über den aktuellen Paradigmenwechsel – WOZU-CHANGE

Paradigmenwechse_WOZU CHANGE_Juli 2014

Prof. Dr. Kruse über Old-School-Führung und New-School-Führung